Was heißt zeitgemäßer DaF-Unterricht mit Jugendlichen in einer digitalisierten Welt?

online, course, training

Was heißt zeitgemäßer DaF-Unterricht mit Jugendlichen in einer digitalisierten Welt?

Studien belegen, dass insbesondere bei jugendlichen Lernern die Lernmotivation mit dem steigenden Anteil an landeskundlichen Inhalten im Unterricht wächst. Der Workshop geht der Frage nach, wie landeskundliches Lernen mit der neuen Lebenswirklichkeit in einer digitalisierten Welt gestaltet werden sollte.

Mit der Quantität und der Aktualität der im Internet zugänglichen Inhalte kann kein klassisches Lehrwerk konkurrieren. Um so wichtiger ist es, dass Lehrende befähigt werden, solche Inhalte kritisch und adressatengerecht auszuwählen und für den eigenen Unterricht zu adaptieren. Insbesondere durch die Zunahme gezielt verbreiteter Falschmeldungen, sogenannten Fake News, wird die Medienbildung für Schülerinnen und Schüler und Lehrkräfte eine zentrale Aufgabe der Fort- und Weiterbildung nicht nur im Fremdsprachenbereich.

Der Workshop zeigt anhand von praktischen Beispielen, wie mediengestützte Lernszenarien gestaltet werden können. Die Teilnehmer*innen reflektieren die Mediennutzung ihrer Lernenden und erproben ausgewählte Tools für den Unterricht mit Jugendlichen. Sie informieren sich über aktuelle Diskussionen in der deutschen Gesellschaft, erarbeiten daraus gemeinsam landeskundliche Themen und simulieren den kritischen Umgang mit digitalen Quellen.

Die Teilnehmenden

  • Die TN können aktuelle Lernmaterialien zu landeskundliche Themen nach didaktischen Kriterien bewerten, auswählen und adaptieren und adressatengerecht einsetzen.
  • Die TN kennen mediengestützte Aufgaben und Arbeitsformen zum Erreichen von landeskundlichen und sprachlichen Lernzielen und können diese kritisch hinterfragen und adressatengerecht einsetzen.
  • Die TN kennen aktuelle Diskurse in Deutschland und können für ihre Zielgruppe relevante Inhalte im Internet finden, kritisch hinterfragen und digital präsentieren. Sie können Manipulation durch Fake News erkennen und entlarven.
  • Die TN können gezielt die Medienkompetenz ihrer Schülerinnen und Schüler erweitern und sie für die Strategien von Manipulation und Propaganda als Ziele von Fake News sensibilisieren.

Zielgruppe
Deutschlehrer*innen (havo- und vwo)

Ausbilder
Ralf Klötzke
Goethe Institut Niederlande

Ralf Klötzke ist Lehrerfortbilder und Lehrer für Deutsch als Fremdsprache. Weltweit führte er zahlreiche Workshops und Lehrerfortbildungen für die Zentrale für Auslandsschulwesen und das Goethe-Institut durch. Er schreibt im Blog Landeskunde

Datum und Uhrzeit
13. Mai 2021
16.00 – 19.30 Uhr (2×90 Minuten)

Standort
Wird später folgen

Kosten
Die Kosten für diesen Kurs sind durch einen Zuschuss der Stadt Den Haag auf 50 € pro Teilnehmer begrenzt. Diese Kosten werden der Schule in Rechnung gestellt.

Anmelden